Im Netzwerk zielsicher durchs Bauprojekt.

Bauen ist ein kreativer Prozess, den unsere Kunden mit Freude und ohne Stress erleben sollen. Im Zusammenspiel mit einem handverlesenen Planerteam engagieren wir uns für Projektrealisationen mit höchster Qualität, Termintreue und Kostentransparenz.

Unternehmen

Entwicklung

2009 bis 2013
Im Laufe der Geschäftsentwicklung etabliert sich die «bauunterstützung, schwarz und partner gmbh» aufgrund der Nachfrage verstärkt als Generalplaner. Hierbei erfolgt der gesamte Planungsprozess mit einem kompetenten Team von Fachplanern aus einer Hand.

2009
Umzug der Geschäftsräumlichkeiten nach Buechen-Staad.

2001
Gründung der «bauunterstützung, schwarz und partner gmbh» durch Jann Schwarz. Neben der koventionellen Bauleitung werden neu auch Projektleitung und Bauplanungen, vor allem im Hochbaubereich, angeboten.

1994
Eintritt von Jann Schwarz in die «schwarz bauunterstützung» und Umwandlung der Einzelfirma in «schwarz bauunterstützung, Kollektivgesellschaft». Sukzessive Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots für Planungen, Bauleitungen und Bauherrenvertretungen im Hochbau sowie bis anhin im Tiefbau.

1990
Gründung der Einzelfirma «schwarz bauunterstützung» durch Henning Schwarz für Bauleitungen und Baudienstleistungen im Tiefbaubereich.

Team

Kleine Teams punkten durch Flexibilität und Effizienz. Insbesondere, wenn Vertrauen und Verlässlichkeit das Miteinander prägen. Für unsere Kunden zahlt sich das aus – in Transparenz, Loyalität und Qualitätsbewusstsein.


Jann Schwarz
Inhaber der «bauunterstützung»

dipl. Bauführer SBA
dipl. Wirtschaftstechniker FH
dipl. Immobilienökonom MBA

Monika Steiger
Sachbearbeiterin Administration und Buchhaltung

Thomas Egli
Geschäftsinhaber der «thomas egli architekten»

dipl. Architekt FH

Leistungen

Generalplanung / Gesamtplanung

Einer für alles.
Der Generalplaner ist wie der Dirigent eines Orchesters, das er selber mitbringt und das von ihm bezahlt wird. Üblicherweise schliessen alle Fachplaner einen separaten Vertrag mit der Bauherrschaft ab. Bei einer Generalplanung hingegen nehmen wir die Gesamtverantwortung wahr und regeln die gesamten Planerleistungen. Die Bauherrschaft hat somit nur noch einen Vertrags- und Ansprechpartner – die «bauunterstützung». Im übertragenen Sinne spielt die «bauunterstützung» fortan im Planerteam die erste Geige.

Ideal für hohe Komplexität.
Hinter uns als Generalplaner steht ein erfahrenes, kompetentes und eingespieltes Planerteam, dessen Schnittstellen nicht mehr geklärt werden müssen. Die Quintessenz daraus: Es werden Fehler vermieden und Planungsstrukturen gestrafft. Die Generalplanung versetzt uns in die Lage, selbst komplexeste Projekte in sehr kurzer Zeit zu planen und zu realisieren, da die einzelnen Fachplaner gleichzeitig disziplinüberschneidend arbeiten.

Viel Sicherheit.
Der Vorteil für den Bauherrn liegt darin, dass er von Beginn an mit einem erfahrenen Planerteam konfrontiert wird. Verantwortung und Haftung sind zudem von vornherein geklärt. Es gibt nur einen Vertragspartner und auch nur einen Verantwortlichen. Der Bauherr weiss sein Bauvorhaben somit in besten Händen und kann entspannt der Partitur des orchestrierten Bau-Ensembles folgen.

Projektleitung / Bauleitung

Projektleitung gibt den Takt an.
Selbst ein Orchester von virtuosen Musikern muss sich erst mit- und aufeinander einspielen. So ist es auch bei einem Planerteam mit zugeordneter Projektleitung. Letztgenannte hat zwar die Bau-Partitur im Kopf, muss aber damit klar kommen, dass die einzelnen Fachplaner häufig noch nie gemeinsam aufgetreten sind. Bei dieser konventionellen Konstellation müssen sich die vom Bauherrn ausgewählten Planer erst noch zum Ensemble entwickeln und die vielen Schnittstellen definieren. Deshalb braucht es für die Projektleitung viel Erfahrung und den richtigen Ton im konzertierten Umgang mit allen Beteiligten.

Bauleitung.
Eine Baustelle ohne Koordinator ist wie ein unbetreuter Jugendchor im Ferienlager. Für das eine wie das andere braucht es jemanden, der den Ablauf regelt und nach dem Rechten schaut. Die wichtigste Aufgabe eines Bauleiters besteht darin, sicherzustellen, dass die Handwerker auf der Baustelle ein gut vorbereitetes und sauberes Arbeitsumfeld vorfinden. Denn nur so können die Arbeiten im Sinne der Bauherrschaft möglichst fehler- und mängelfrei innerhalb des Kostenrahmens durchgeführt werden.

Beratung / Projektoptimierung / Bauherrenvertretung

Realistische Beratung statt blauem Wunder erleben.
Wer mitten im Orchestergraben sitzt, kann das gesamte Klangbild kaum erfassen. So geht es unseren Kunden, die bei all dem Stimmengewirr eine unabhängige Beratung bezüglich ihrer Bauvorhaben wünschen. Mit der notwendigen Ruhe klären wir dann offen, unabhängig und transparent über mögliche Umsetzungsvarianten, Kosten und Termine auf. Dazu gehört es auch, klar und deutlich auf zu erwartende Schwierigkeiten bei Bauvorhaben oder laufenden Bauprojekten hinzuweisen. Oft will unser Gegenüber ganz konkret zu Möglichkeiten der Projektoptimierung beraten werden. Dann stellen wir dar, wie das Projekt vernünftig weitergeführt werden kann, ohne die Ziele der Bauherrschaft aus den Augen zu verlieren.

Projektoptimierung als Second Opinion nutzen.
Für bereits in Planung befindliche Projekte bieten wir als externe Berater allen beteiligten Parteien eine fachkompetente Zweitmeinung an. Denn auch unter den erfahrensten Bau-Dirigenten gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Meist geht es um Fragen der Optimierung, wie mit einfachen und vernünftigen Lösungen Kosten gesenkt oder Termine verkürzt werden können.

Bauherren wissen sich gut vertreten.
Aufgrund bestehender Gesetze, Richtlinien und Vorgaben ist Bauen alles andere als ein Wunschkonzert. In der Funktion als Bauherrenvertretung beraten und verkörpern wir die Bauherrschaft nach aussen, also gegenüber Behörden und Planern etc. Wir übernehmen die Kontrolle und Lenkung der Planer, ohne operativ in das Baugeschehen einzugreifen. Der Bauherr selbst braucht nicht aktiv zu werden, sondern kann sich weiterhin auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Als seine Vertretung bereiten wir alle nötigen Entscheide so vor, dass er das Baugeschehen möglichst rasch erfassen und zeitnah entscheiden kann.

Referenzen

Max Zeller Söhne AG

Neubau Labor und Administration

Das ökologische Gebäudekonzept.
Der repräsentative Neubau des auf pflanzliche Heilmittel spezialisierten Pharma-Unternehmens weist eine zurückhaltende Architektur mit klaren Linien auf. Im Inneren erfordern die unterschiedlichen Arbeitsfelder eine ausgeklügelte Klimatechnik. So sorgt in dem als Herzstück anzusehenden Forschungs- und Analyselabor ein feinjustiertes Monitoring für eine stabile Raumtemperatur. Die nachhaltige Energienutzung wird für die Beheizung und Kühlung von Büroräumen, Auditorium und Cafeteria genutzt und stellt auf allen vier Geschossen ein angenehmes Arbeitsklima sicher.

Die besondere Herausforderung.
Das gesamte Gebäude funktioniert nahezu ohne zusätzliche Wärme-und Kühlanlagen. Die energetisch günstige Nutzung von Prozess-Abwärme und Seewasser-Kühlung garantiert eine sensible und störungsfreie Klimatisierung, was insbesondere für die Laborräume unabdingbar ist. Thermisch kann das gesamte Gebäude praktisch zum Nulltarif betrieben werden.

Das persönliche Fazit.
Mit unserem Neubau wollten wir ein nachhaltiges Projekt realisieren, das auch hohen optischen und ästhetischen Ansprüchen gerecht wird. Bemerkenswert ist, dass wir trotz anspruchsvoller Rahmenbedingungen und steigender Ansprüche budgettechnisch wie ökologisch auf Kurs geblieben sind.
Peter Kade, Mitinhaber

Die geleistete Bauunterstützung.
- Projektleitung
- Bauleitung
- Projektoptimierung

Ärzte am Markt

Ausbau Gemeinschaftspraxis

Das anspruchsvolle Gebäudekonzept.
Die grosszügigen Räumlichkeiten entsprechen den vielseitigen Bedürfnissen einer modernen Gemeinschaftspraxis. Die Konzeption berücksichtigt neben den hohen gebäudetechnischen Anforderungen vor allem die multifunktionale Elektrotechnik, schwierige Sanitärinstallationen sowie anspruchsvolle lüftungstechnische Installationen mit hohen Brandschutzauflagen. Auch in diesem technisch schwierigen Umfeld gilt es, die Architektur nicht aus den Augen zu verlieren.

Die besondere Herausforderung.
Die extrem kurze Planungsphase sowie der gedrängte Zeitplan für die Abbruch-, Demontage- und Aufbauarbeiten erfordern nicht nur eine aussergewöhnliche Leistungsbereitschaft, sondern auch das perfekte Zusammenspiel des gesamten Planungsteams mit den Handwerkern. Die verschachtelten Parallelinstallationen machen für unsere Bau- und Projektleitung eine überdurchschnittliche Baustellenpräsenz notwendig.

Das persönliche Fazit.
Trotz beachtlichem Zeitdruck war die Stimmung auf dem Bau durchwegs gut. Dafür sorgten auch die Handwerker, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz die termingerechte Übergabe an den Bauherren ermöglichten. Die herausfordernde Aufgabenstellung an die Elektroplanung umfasste Brandmeldeanlage, Zutrittsüberwachung, Alarmanlage, Patientennotrufanlage, Raumbelegungsanzeigen, Musikanlage und Lichtsteuerungen. Die so ausgestattete Gemeinschaftspraxis entspricht rundum den hohen Erwartungen an eine moderne Arztpraxis.
Rolf Erdin, Elektroplaner

Die geleistete Bauunterstützung.
- Generalplanung

Neubau Zahnarztpraxis

Neubau Zahnarztpraxis

Das intensive Gebäudekonzept.
Die nach modernsten medizinischen und funktionellen Kriterien konzipierte Zahnarztpraxis befindet sich in der ersten Etage eines Einkaufszentrums. Dort belegt sie mit praxisunabhängigen Büroräumlichkeiten die gesamte Etage. Die 4 Behandlungszimmer sind zugunsten kurzer Laufwege miteinander verbunden und wirken durch den Innenausbau und den Lichteinfall hell und freundlich. Zudem hat die besondere Farbwahl der Räume eine beruhigende Wirkung auf die Patienten.

Die besondere Herausforderung.
Der ursprüngliche Planer ist überraschend aus dem Projekt ausgestiegen. Somit stehen wir einem verkürzten Zeitrahmen, einem eng geschnürten Kostenkorsett und extremen Qualitätsanforderungen gegenüber. Die branchenbedingt anspruchsvolle Haustechnik und die Dentalinstallationen erfordern eine sehr präzise Koordinationsplanung.

Das persönliche Fazit.
Trotz sehr hohen Anforderungen, später Auftragserteilung und einer rollenden Projektplanung erfolgt in allen Bereichen eine Punktlandung hinsichtlich Qualität, Termin und Kosten. Dieses sehr intensive Bauprojekt kann nur mit einem perfekt funktionierenden Netzwerk und zuverlässigen Partnern realisiert werden.
Jann Schwarz

Die geleistete Bauunterstützung.
- Projektleitung / Generalplanung
- Bauleitung
- Projektoptimierung

Vogel Fensterbauer AG

Neubau Produktionsstätte

Die stützenfreie Holzbaukonstruktion.
Der hybriden Bauweise entsprechend wird für statische und sicherheitstechnische Bauteile Beton verwendet, während der gesamte Rest als konstruktiver Holzbau umgesetzt wird. Das energieeffiziente Gebäude des historischen Fensterbauers beherbergt den eingeschossigen Produktions- und den doppelgeschossigen Administrationsbereich. Imposant wirkt vor allem die grosse, stützenfreie Produktionsfläche. Der Holzbau sorgt insgesamt für ein angenehmes Klima, das sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre auswirkt. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt ausschliesslich aus produktionsbedingtem Abfallholz.

Die besondere Herausforderung.
Um eine grösstmögliche Nutzungsflexibilität zu erlangen, erstellen wir die 4’500 m2 grosse Produktionshalle mit nur 2 innenliegenden Betonstützen. Zudem überspannen wir die stützenfreie Fläche mit eindrücklichen, bis zu 30 m langen und 9 m hohen Holzwerkträgern.

Das persönliche Fazit.
Dieser moderne Holzbau ist wie unsere Fensterprodukte: ästhetisch hochstehend und technisch ausgereift. Ein Produktionsgebäude das seinesgleichen sucht. Die hohen, hellen Räume sorgen für angenehme Arbeitsverhältnisse und optimale Schalleigenschaften. Unsere Kunden und Besucher sind begeistert über unser neues Domizil. Die spezielle Lage zum See mit betriebseigenem Biotop trägt zu diesem positiven Gesamtbild bei. Wo würde man lieber arbeiten?
Christian Rüttimann, Geschäftsleitung

Die geleistete Bauunterstützung.
- Projekt- / Bauleitung
- Ausführungsplanung

Einfamilienhaus Schwarz

Neubau Einfamilienhaus Schwarz

Das naturnahe Gebäudekonzept.
Auf dem dicht überwucherten Grundstück stand ursprünglich ein baufälliges Giebelhaus. Die steile Hanglage und die erschwerte Zugänglichkeit der Parzelle erfordern viel Vorstellungskraft, um das Potenzial dieses Kleinods zu erkennen. Das bis Oberkante Keller abgebrochene Gebäude wird in Anlehnung an das ursprüngliche Giebelhaus mit Holzfassade und modernem Flachdach-Anbau neu erstellt. Das lichtdurchflutete Minergiegebäude ist mit einer Photovoltaik-Anlage und thermischen Kollektoren ausgerüstet, wodurch das Gebäude 70 % des benötigten Energiebedarfs selbst erwirtschaftet.

Die besondere Herausforderung.
Not macht erfinderisch – Platznot ebenso. Aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit müssen alle Bauteile über eine schmale Kiesstrasse herangeschafft werden. Grössere Holzelemente werden auf die beengte Zufahrtstrasse und die Reichweite des Mobilkrans angepasst. Fehlende Park- und Lagerplätze begrenzen die Zahl der am Objekt zeitgleich arbeitenden Handwerker, was einen erhöhten Koordinationsaufwand mit sich bringt. Das Tüpfelchen auf dem «i» zeigt sich im natürlichen Übergang von neugestalteter Umgebung und bereits vorhandenen Umgebungsmauern, Felsformationen und Baumbeständen.

Das persönliche Fazit.
Hohe Lebens- und Arbeitsplatzqualität setzen ein intaktes Umfeld voraus. Das Gebäude und der ganzjährig blühende Garten entsprechen in allen Belangen meinen Bedürfnissen. Natürlich repräsentiert das geschaffene Zuhause auch meine Freude an besonderen Herausforderungen und kreativen Lösungen.
Jann Schwarz

Die geleistete Bauunterstützung.
- Architektur
- Projektleitung
- Bauleitung

Mehrfamilienhaus Bogenstrasse 5

Neubau Mehrfamilienhaus

Das holzbetonte Gebäudekonzept.
Bei der grosszügigen Architektur der beiden Holzelementhäuser wurde darauf geachtet dass diese auch von aussen als solche wahrgenommen werden. Die speziell behandelten Holzfassaden der beiden Minergiebauten mit den vorgelagerten, schlanken Laubengängen aus Beton betten sich nahtlos in die lebendige, naturnah gestaltete Parklandschaft ein. Sie verleihen der gesamten Überbauung eine besonders freundliche Ausstrahlung.

Die besondere Herausforderung.
Der Kombination aus massiven Laubengängen, konstruktivem Holzbau und verglasten Balkonbrüstungen liegt eine sehr anspruchsvolle und minuziöse Planung zugrunde. Der filigran und leicht wirkende Baukörper soll den Bewohnern mit hohen, lichtdurchfluteten Räumen eine besondere Lebensqualität bieten.

Das persönliche Fazit.
Es macht Freude und stolz, in Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft und dem Planerteam, ein solch wunderschönes Projekt mit einer derart positiven Ausstrahlung zum Leben erweckt zu haben.
Jann Schwarz

Die geleistete Bauunterstützung.
- Bauherrenvertretung
- Generalplanung
- Bauleitung

Kontakt

Kontakt

bauunterstützung
schwarz und partner gmbh
halden 23
9422 buechen-staad
t 071 841 25 25
f 071 841 26 26

Impressum

Site-Betreiber
bauunterstützung
schwarz und partner gmbh
halden 23
9422 buechen-staad
t 071 841 25 25
f 071 841 26 26

Programmierung
gradus gmbh
Christof Lutz

Fotografie
stefanwalter.ch
Stefan Walter
m 079 611 55 28

Gestaltung/Konzept
AMMARKT AG
Agentur für Strategie,
Marketing < Werbung
Breitfeldstrasse 8
CH-9015 St. Gallen
t +41 71 220 13 13
ammarkt.ch

Haftungshinweis
Der Inhalt dieser Webseite wird mit grösstmöglicher Sorgfalt gepflegt. Trotzdem wird für den Inhalt keine Haftung übernommen. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Haftung. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz
Damit wir die Besucheraktivität auf unserer Website überprüfen können, verwenden wir Google Analytics. Dafür werden auf Ihrem Computer «Cookies» gespeichert. Die durch das Cookie erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google übertragen. Ihre IP-Adresse wird jedoch von Google zuvor gekürzt, sodass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gemacht werden können. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Download Plugin

Kontakt

bauunterstützung
schwarz und partner gmbh
halden 23
9422 buechen-staad
t 071 841 25 25
f 071 841 26 26

Impressum

Site-Betreiber
bauunterstützung
schwarz und partner gmbh
halden 23
9422 buechen-staad
t 071 841 25 25
f 071 841 26 26

Programmierung
gradus gmbh
Christof Lutz

Fotografie
stefanwalter.ch
Stefan Walter
m 079 611 55 28

Gestaltung/Konzept
AMMARKT AG
Agentur für Strategie,
Marketing < Werbung
Breitfeldstrasse 8
CH-9015 St. Gallen
t +41 71 220 13 13
ammarkt.ch

Haftungshinweis
Der Inhalt dieser Webseite wird mit grösstmöglicher Sorgfalt gepflegt. Trotzdem wird für den Inhalt keine Haftung übernommen. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Haftung. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz
Damit wir die Besucheraktivität auf unserer Website überprüfen können, verwenden wir Google Analytics. Dafür werden auf Ihrem Computer «Cookies» gespeichert. Die durch das Cookie erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google übertragen. Ihre IP-Adresse wird jedoch von Google zuvor gekürzt, sodass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen gemacht werden können. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Download Plugin